Mirek wurde 1993 ohne Arme und Beine geboren. Seit 1997 bis heute wird der mittlerweile junge Mann von der Wiege unterstützt.

Damals wurde zuerst die Wohnung barrierefrei umgebaut. Mirek erhielt dann einen elektrischen Rollstuhl, den er mit dem Mund bedienen konnte und viele Hilfsmittel mehr. Im Laufe der Jahre mussten die Prothesen seinem Wachstum angepasst werden. Neue Fotos zeigen den inzwischen 27 Jahre alten stattlichen Mann mit seinen zwei neuen Armprothesen, für die die Wiege aktuell 1500 Euro gespendet hat.

Zur Geschichte: Im Rahmen der von Karin Meincke ab 1996 organisierten Polen-Hilfe lernt sie den fünfjährigen Mirek kennen, der trotz seiner Behinderungen ein fröhliches Kind ist. Von da an sammeln die Krefelder fleißig für ihn, ob für einen passenden Rollstuhl oder hilfreiche Arm- und Beinprothesen.

Längst hat Mirek mit Erfolg sein Abitur bestanden und ist inzwischen ein talentierter Künstler und anerkannt. Bei den zahlreichen Anfragen nach Hilfe kann sich Karin Meincke auf ihre Vorstandskollegen und inzwischen rund 60 Mitglieder der Wiege verlassen. „Wenn jemand kurzfristig Hilfe nötig hat, helfen wir ihm“, sagt sie. „Nicht aber, ohne genau zu prüfen, ob der

Die Fotos zeigen ihn auf dem langen Weg, den die Wiege begleitet hat, vom Kind bis zum jungen Erwachsenen mit neuen Armprothesen.

Bilder zum Projekt